Die Gnade des Dschungels

Die Gnade des Dschungels

Drama, 2016, 90 min
S:
Vorproduktion
R:
Joel Karekezi
A:
Joel Karekezi, Casey Schroen
DOP:
Joachim Philippe
C:
Eriq Bouaney
P:
Aurélien Bodinaux, Oualid Baha, Alex Moussa Sawadogo, Michael Bogar, Inka Dewitz
P:
Néon Rouge Production (Belgien), Tact Productio (Frankreich)
KP:
Perfect Shot Films
WS:
Urban Distribution
Durban - prix du scénaio, Festival Africain de Luxor
U:
Durban - prix du scénaio, Festival Africain de Luxor
F:
World Cinema Fund, Eurimages, OIF Organisation internationale de la Francophonie, CNC (Cinémas du Monde)

Synopsis

Im Dschungel von Kivu im Kongo befinden sich der Unteroffizier Xavier, ein ruandischer Kriegsheld, und der junge unerfahrene Soldat Faustin in einem nicht genau definierten Krieg auf feindlichem Gebiet.

Als die beiden Männer von ihrem Bataillon getrennt werden, finden sie sich allein und ohne Ressourcen im unüberschaubaren kongolesischen Dschungel wieder, der als der größte, dichteste und gefährlichste des Kontinents gilt.

Um sie herum toben Gefechte, in denen sie nicht mehr zwischen Feind und Verbündetem unterscheiden können. So haben sie keine andere Wahl, als in die grüne Hölle vorzudringen. Bei ihrer ständigen Suche nach Wasser, Nahrung und einem Ausweg sind sie immer und überall Gefahren ausgesetzt. Auf sich allein gestellt, müssen sie sich vor allem ihren eigenen Dämonen stellen.

La miséricorde de la jungle (Die Gnade des Dschungels) beschäftigt sich in einem antimilitaristischen Diskurs mit den tiefen Wunden, die kriegerische Auseinandersetzungen schlagen, und fragt gleichzeitig danach, welche Rolle die Menschlichkeit in bewaffneten Konflikten spielt.

Fotos

Neuigkeiten zur Produktion

Nachrichten anzeigen …