Wir waren Rebellen

Wir waren Rebellen

Dokumentarfilm, 2014, 93/58 min
S:
Realisiert
R:
Katharina von Schroeder, Florian Schewe
B:
Katharina von Schroeder, Christoph Lumpe
S:
André Nier
P:
Perfect Shot Films, ZDF Kleines Fernsehspiel
U:
Auswärtiges Amt, Misereor, Heinrich Böll Stiftung, Camelot

Synopsis

Der Dokumentarfilm WIR WAREN REBELLEN erzählt die Geschichte von Agel, einem ehemaligen Kindersoldaten, der in den Südsudan zurückgekehrt ist, um sein Land mit aufzubauen. Der Film begleitet ihn über einen Zeitraum von zwei Jahren, von der Unabhängigkeit des Südsudan 2011 bis zum Ausbruch des Bürgerkrieges im Dezember 2013.

Als Kapitän der Südsudanesischen Basketball-Nationalmannschaft führt er das Team des jüngsten Staates der Welt durch das erste Länderspiel. Spielgegner ist Uganda. Die Konflikte im Team sind denen der politischen Situation im Land nicht unähnlich.
Eine Verletzung zwingt ihn jedoch, das Basketballteam zu verlassen. Agel gründet eine NGO, die sauberes Trinkwasser in entlegene Regionen des Landes bringen soll. Auf seinen Reisen reflektiert er über sein Land, wie es war, wie es ist und wie es einmal sein soll. Als Kindersoldat musste Agel töten und verlor fast alle männlichen Verwandten aus seiner Familie. Später gelang ihm schließlich die Flucht über Kenia nach Australien. Er wurde Profibasketballer und kehrte als freier Mann in den Südsudan zurück.

Heute steht der jüngste Staat der Welt nur zwei Jahre nach Erlangen der Unabhängigkeit wieder am Abgrund. Mehr als eine halbe Million Menschen sind auf der Flucht. Agel ist wieder Soldat geworden.

Trailer

Fotos

Neuigkeiten zur Produktion

Nachrichten anzeigen …

Festivals

  • Internationales Dokumentarfilmfestival München, DOK.panorama, Deutsche Premiere, Deutschland 2014
  • International Documentary Filmfestival Munich, DOK.panorama, German Premiere, Germany 2014
  • Rwanda Film Festival, Kigali, Ruanda 2014
  • Ecrans Noirs, Yaoundé, Kamerun 2014
  • iREP Monthly Documentary Film Screening, Lagos, Nigeria, August 2014
  • Montreal World Film Festival, Kanada, 2014
  • International Documentary Film Festival Amsterdam, 2014
  • Escales Documentaires de Libreville, Libreville, Gabon, 2014
  • DocPoint, Helsinki Documentary Film Festival, 2015
  • Nashville Film Festival, USA, 2015
  • Days of European Film, Prag, Tschechien, 2015
  • Input TV - television in the public interest, Tokyo, Japan, 2015
  • Brooklyn International Film Festival, USA, 2015
  • Human Rights Watch Film Festival, Nairobi, Kenia, 2015
  • Films from the South Festival, Oslo, Norwegen, 2015
  • Budapest International Documentary Festival, Ungarn, 2015
  • Sole Luna Treviso Doc Film Festival, Italien, International Competition, 2015
  • Ciné Droit Libre, Abidjan, Elfenbeinküste, 2015
  • FIFDH - Festival International du film des droits de l'homme de Paris, Frankreich, 2016

AWARDS:

  • Grimme-Preis 2015
  • Nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2015
  • Brooklyn International Film Festival, USA, 2015, BEST DOCUMENTARY
  • FIFDH - Festival International du film des droits de l'homme de Paris, 2016, GROSSER PREIS DER JURY